Wie heißt die erfolgreichste deutsche Rockband? Ganz klar: die Scorpions aus Hannover. Sie sind heute noch aktiv und das seit 1965. Die Ausnahme-Band hat einen großen Einfluss auf die Musikszene. Erste große Chance war 1975 die Tour von KISS, als die Scorpions als Co-Headliner dabei waren. Nachdem sich die Band in Deutschland etablierte, gelangten sie auch auf anderen Kontinenten zu Ruhm. Sogar in Japan erreichte die Band Goldstatus.

1979 spielten die Scorpions in den USA beim Cleveland Rockfestival mit Bands wie AC/DC, Aerosmith und Thin Lizzy. Das erste Scorpions-Album Lovedrive bekommt in den USA Gold. Große Namen wie Iron Maiden, Metallica oder Bon Jovi treten im Vorprogramm der Scorpions auf.

1988 wurde die Band von Michail Gorbatschow nach Moskau eingeladen. Ein besonderes Special anlässlich der Expo 2000 in Hannover war die Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern und dem daraus entstandene Song „Moment of Glory“.

Die Scorpions wurden mit Handabdrücken auf dem Rockwalk in Los Angeles geehrt. Seit 2017 sind sie in der Hall of Heavy Metal History verewigt.

Blind Guardian

Die Metalband aus Krefeld hat viele Anhänger in Europa, Amerika und Asien. Blind Guardian wurde 1987 gegründet. Sie sind auf den internationalen Hitlisten mit acht Alben positioniert. Die Band ist bekannt für ihre hymnenhaften und orchestralen Kompositionen. Ihre Texte beschäftigen sich häufig mit Fantasiethemen. Frühere Alben dagegen waren Speed-Metallastig.

Accept

Accept ist das brachiale Schwer-Metall aus Solingen. Die Band wurde in den 1980ern gegründet. Hervorstechendes Merkmal: die seziermesserscharfe Stimme von Udo Dirkschneider. Mit dem Album Balls to the Wall gab es nach anfänglichen Durststrecken 1983 endlich den verdienten Durchbruch. Das Album wurde in den USA und Kanada mit Gold geehrt. Es gehört zu den besten und größten Heavy-Metal-Alben der 80er.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.